Kinder- und Jugendtraining: Wer will schon gern Anfänger sein?

IMG_0917

“Geht es jetzt los?” Gebannt warten die Kinder im Bike-Park Bad Salzdetfurth auf das erste Jugend-Training unseres Klubs. In der Gruppe sind auch bekannt Gesichter. Einige haben schon in den Herbstferien an unserem Mountainbike-Camp teilgenommen. Trainer Michael Speckamp ergreift das Wort: “So, Leute! Die, die glauben, sie können schon gut Mountainbike fahren, stellen sich bitte links von mir auf. Die anderen rechts von mir.” Michael grinst, denn er weiß, was jetzt kommt.

Die meisten Kinder versammeln sich links von ihm. Denn wer gibt schon gern zu, dass er Anfänger ist. Drei sind aber mutig und gehen auf die rechte Seite. Sie sind vorsichtig, was ihr MTB-Können angeht. “Na, dann wollen wir mal schauen, ob ihr euch alle richtig einschätzen könnt”, meint Coach Michael. Er leitet die Übungseinheit – heute gemeinsam mit Martin Sandvoss und Olaf Nützsche.

November-Training draußen – da muss man sich bewegen, um nicht zu frieren. Auch trotz des recht schönen Spät-Herbsttages. Also legt die Gruppe gleich los. Fahrtechnik wird geübt: zum Beispiel einen Hügel herunter sausen, sich scharf in die Kurve legen, schnell in einen leichten Gang schalten, um dann und wieder bergauf zu treten. “Ist nicht schlimm, wenn ihr es nicht hoch schafft. Dann steigt ihr einfach ab und schiebt”, beruhigt Michael.

IMG_0875   Trainer Michael Speckamp

Auch einige Eltern sind im Bike-Park, um sich über den Verein zu informieren. Unser Kassenwart Falk Weikert klärt auf, was unser Klub alles so zu bieten hat. Es wird nämlich nicht nur Outdoor trainiert. Immer donnerstags von 17  bis 19 Uhr trifft sich der Bike-Sport-Nachwuchs in der kleinen Sporthalle der IGS Bad Salzdetfurth am Birkenweg zum Athletiktraining.

Eine Mutter hat Redebedarf. Neben ihr stehen ihre Söhne – allerdings in zivil und nicht in Sportkleidung. Sie würden gern mitmachen, sind aber für ihre eigenen Mountainbikes mittlerweile zu groß. “Die sind bisher noch nicht in einem Verein gefahren”, sagt die Mutter. “Ich bin mir unsicher, ob ich jetzt Räder kaufen soll. Am Ende gefällt meinen beiden das gar nicht, und ich habe viel Geld ausgegeben.” Ein bemerkenswerter Einwand, schließlich kostet ein neues Kinder-Bike schnell mal 500 Euro und mehr. “Bei meinen zwei wären das dann über 1000 Euro.”

Aber noch ist unser junger Klub nicht so weit, dass der Verein Räder stellen kann. Bike-Sport will aber trotzdem helfen. “Wir können versuchen, ob eines unserer Mitglieder ein gebrauchtes Mountainbike in der passenden Größe abgeben will”, sagt Falk Weikert. “Außerdem gewährt unser Sponsor Zweirad Hornburg in Bavenstedt für jugendliche Vereinsmitglieder interessante Nachlässe auf neue Bikes. Es besteht auch die Option, ein Bike zunächst probehalber zu mieten.”

Nach eineinhalb Stunden ist das Training gelaufen. Erstmal gibt es jetzt einen heißen Tee, den Volker Quint (unteres Foto links) in einer Riesen-Thermoskanne mitgebracht hat. Satte 16 Liter sind in dem Behälter – das sollte reichen. Danke Volker!      Fotos: Hempen

IMG_0924IMG_0921

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.