Fischteichhölle

Zum krönenden Saisonabschluss stand gestern die 1. Austragung der Fischteichhölle des Peiner Eulenexpress auf dem Programm. Und unser Klub waren mit einer respektablen Abordnung beim Rennen vertreten.

d80866c913e37fe5b438f3a7a490b7e5

Ehrlich gesagt: wenn man an Peine denkt, bringt am die Umgebung nicht unbedingt mit Mountainbiking in Verbindung, so flach ist es dort! Führt die Strecke aber über unzählige kleine Hügel mit fiesen Steigungen, über Singletrails durch Waldstücke, wird man schnell eines besseren belehrt. Die 10 km lange Strecke rund um den See verzeiht keine Fahrfehler und gönnt dem Fahrer wenig Regeneration. Das ganze ist in der Summe eine gute Mischung aus Marathon und CC (O-Ton der Veranstalter) – Recht haben sie. Neben der perfekten Organisitation durch Frank Eggert und seinen Peiner Eulen  tat das Wetter sein Übriges und sorgte für eine gelungene Veranstaltung, die hoffentlich im nächsten Jahr ihre Fortsetzung findet!

71f9aa6d50932058b74445705482232b     438558652d14a3eef81b498cde3c2d71

 9125c8f7e2f01c1998f9255c65aadf09     3fdb536b48f02dff455e7eb6b12df80f

Lang genug geredet, es wurde natürlich auch MTB gefahren. Insgesamt haben wir 17 Jugendfahrer und 7 Erwachsene auf die verschieden langen Strecken geschickt. Dabei hat es auch für den einen oder anderen Podiumsplatz gereicht.

Fangen wir mal mit unseren Jugendfahrern an:

In der männlichen U 15 war unserer Klub gleich zweimal auf dem Podium vertreten. Christoph Hessing hat den 1. Platz und Felix Hildebrand den 3. Platz belegt. Ebenso auf den 1. Platz ist Kati Wuller in der weiblichen U 11 gefahren.

7d0cc71068c2113a1b580052d1bfe212  ecddc14d8deb8b49b3b64375b67b7a76

 Lovis Büchel ist in der männlichen U 13 auf Platz 2 und Leonard Wöelk in der U 11 auf Platz 3 gelandet.

1d172a2962f4e4d596284121627cbd1c   80667069bf2f5f320330ec6d44db0bd0

Unsere Erwachsenen waren in ihren Altersklassen auf der kurzen Distanz auch erfolgreich! Sonja Wolpers hat ihre AK – Frauenwertung  gewonnen. Jeweils auf den 2. Platz ihrer AK sind Marc Gehrke und Lennart Köhler gefahren. Lennart eher gelaufen, da ihm auf den letzten Metern noch die Kette gerissen ist. Und last, but not least ist Klaus Nöhre in seiner AK auf dem 3. Platz ins Ziel gekommen.

   37bcf145f309ad2dc9af764e027f67fa  5ee96277cd16e32b5dd52f3a955e0d7b 3bb510146b47e2a0c735381876a9f1d2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.