Fischteichhölle 4.0 – Wasser von oben wie von unten

Pünktlich zum Herbstanfang 2018 hatte der Eulenexpress des RSC Wanderslust Peine zur Fischteichhölle 4.0 eingeladen und für dortiges Flachland eine bemerkenswerte Strecke bereitgestellt. Herbstanfang bedeutet im allgemeinen der Sommer geht und der Herbst kommt. In diesem Fall verschwand die Sonne nach 6 Monaten Dauerfeuer bei mediterranen Temperaturen und der Herbst hielt mit ungewohnten 12°C, Wind und Regen Einzug.

Die Eulen hatte sich wieder sehr viel Mühe gegeben, die Werbetrommel fleißig bedient und viele Teilnehmer aus nah und fern angelockt. Die Fahrer/-innen der Kurzstrecke, des Gravelrace und des Stadtwerke-Marathon´s starteten um 10:00 Uhr und hatten überwiegend trockene Bedingungen auf den flowigen Trails entlang der Kieskuhlen und in den herbstlich eingefärbten Waldstücken. Mit dem gegen 11:30 Uhr einsetzenden Regen wurde die Strecke schwieriger und anspruchsvoller, halt wie man die Fischteichhölle kennt. Von Bike-Sport trat Paul Haas beim Gravelrace mit dem Cross-Rad an und belegte am Ende einen verdienten 1. Platz in seiner Altersklasse-

Sieger der Altersklasse Senioren II beim Stadtwerke Peine Marathon wurde Jochen Hansch (Rapiro Racing).

Mittlerweile hatte es sich eingeregnet, die Kinder und Jugendrennen sollten um 15:00 Uhr starten. Auf Grund der nassen Herausforderungen starteten U9 (1 Runde), U11 (3 Runden), U13 (5 Runden) und U15 (5 Runden) gemeinsam auf einen ca. 1,8km langen und herausfordernden Rundkurs, der einen Teil der Erwachsenen-Strecke abbildete und mit etlichen Schwierigkeiten bestückt war. Von unserem Klub waren Tim Vorberg in der U13 und Ben Vorberg in der U9 am Start.

Schon vom Start weg war die Geschwindigkeit sehr hoch und das Feld sortierte sich zusehends. Nach einer Runde erreichte Ben Vorberg das Ziel und durfte mit seinem 5. Platz bei starker Konkurrenz mehr als zufrieden sein.

 

Tim Vorberg führte anfangs die U13 an, konnte diese Position auf Grund falscher Reifenwahl und durchaus widriger Bedingungen nicht halten, mehrere Stürze auf teilweise schwierigem Untergrund taten ein übriges. Am Ende konnte sich Tim über einen sehr guten 2. Platz in der U13 freuen und die Fahne für unseren Klub hochhalten; zudem verzählte er sich bei den Runden und fuhr ganze 6, was ja auch eine Art von gutem Training darstellt.

Fine Quiska konnte die Altersklasse U11 der Schülerinnen mit einem souveränen Vorsprung von mehr als fünf Minuten für sich entscheiden.

Mit diesem Rennen ist die MTB Saison 2018 fast zu Ende, nächstes Wochenende, am 30.09.2018 warten bereits die ersten Cyclo-Cross-Läufe des Deutschland-Cups im Bike-Outdoor-Park von Bad Salzdetfurth auf die Teilnehmer und Zuschauer aus ganz Deutschland; für Essen, Kuchen, Getränke und Unterhaltung wird ebenfalls gesorgt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.