Versammlung: Kritik, Lob und ein neues RTF-Konzept

Seine Kritik hat Vorsitzender Falk Weikert während der Mitgliederversammlung von Bike-Sport Bad Salzdetfurth zwar moderat vorgetragen – dennoch war sie eindeutig: „Wir haben im vergangenen Jahr für unsere RTF (Radtourenfahrt) nur schwer Helfer gefunden.“ Ähnliches galt für andere Veranstaltungen.

Einige Mitglieder lehnten ihre Mithilfe bei der RTF ab, da es sich dabei um ein Rennrad-Event handele, sie selbst aber nur Mountainbike fahren. „Das kann ich nicht verstehen. Wie sind doch EIN Verein!“, so Falk Weikert. Ohnehin seien es immer die selben Leute, die sich bei Bike-Sport engagieren. Der Vorstand hofft, dass die EBereitschaft in diesem Jahr wachsen werde. 

Erneut liegt eine RTF an, das Jugendrennen Rookies-Cup macht wieder Station im Bike-Park, und auch der Tag des Mountainbikes mit Klaus Nöhre an der Spitze steht am Ende der Sommerferien in mehreren Gemeinden auf dem Plan. Dazu kommt (möglicherweise) ein Herbst-Trainingscamp und der eine oder andere Wettkampf, den die Stadt Bad Salzdetfurth austrägt – traditionell hilft Bike-Sport auch bei städtischen Veranstaltungen.

36 Frauen und Männer waren am Freitagabend (25. Januar) zur Versammlung in die Gaststätte Zum Maiental in Bad Salzdetfurth gekommen. Die erfuhren freilich auch erfreuliches. So steigen die Vereinsmitglieder immer mehr auch intensiv in den Wettkampfsport ein. Rund zehn Fahrer haben sich bei den Erwachsenen gefunden, die regelmäßig an Rennen in der Republik teilnehmen. Der Erfolgreichste war einmal mehr Marvin Augustyniak, der wie berichtet mit seinem Partner Felix Fritzsch die Zweier-Wertung des Acht-Etappen-Rennens Hero-MTB-Himalaya gewonnen hat.

36 Frauen und Männer sind erschienen.

Auch Thomas Reich (61) machte von sich reden. Unter anderem gewann er 2018 in seiner Altersklasse (AK) den Kellerwald-Marathon und wurde Zweiter bei der Rallye di Romagna. Stefan Appelt landete in seiner AK in der Gesamtwertung des Harz-Cups auf Rang fünf und wurde Zweiter des Kyffhäuser-Marathons. Kevin Kentsch wurde Achter des Harz-Cups in der U19 und Jannik Briehl Zweiter in der AK 21 beim Kyffhäuser-Marathon.

Beim Nachwuchs ragten im vergangenen Jahr besonders Lina Rath und Tim Vorberg heraus. Beide nahmen an zahlreichen Rennen Teil und standen jeweils sechsmal auf dem Treppchen. Sie wurden dafür während der Mitgliederversammlung von Jugendwart Michael Speckamp und Vorsitzendem Weikert ausgezeichnet (siehe großes Foto oben). Ein Präsent und viele warme Worte erhielt auch Dirk Steinkraus, der sich intensiv für das Jugendtraining engagiert hat.

Wo wir gerade bei Auszeichnungen sind: Volker Quint wurde in Abwesenheit geehrt – für seinen Einsatz bei der RTF. „Volker kümmert sich um die Genehmigungsverfahren, erstellt die Karten sowie Grafiken und so weiter – ohne ihn würde die Veranstaltung kaum laufen“, sagte Falk Weikert.

Stefan Appelt legt das Amt des Bekleidungswartes nieder. Auch er erhielt für seinen Einsatz Dank und Präsent. Nachfolger wird Daniel Karger.

Stefan Appelt (links) und Falk Weikert.

Jugendwart Speckamp bemängelte die zum Teil geringe Teilnahme einiger jugendlicher Lizenzfahrer beim Training. Vorstandsmitglied Wolfgang Horn unterstützte ihn: „Es kann nicht sein, dass die Trainer an Samstagen allein beim Treffpunkt stehen und vergeblich warten. Da muss mehr Zug rein.“

Die Kasse prüften zum Abschluss des Jahres 2018 Dirk Zeyer und Torsten Elix. „Alles in Ordnung. Die Konten sind vorbildlich geführt“, so Elix. Einstimmung wurde der Vorstand daraufhin von der Versammlung entlastet.

Etwas ernüchternd sei im vergangenen Jahr die Teilnehmerzahl bei der RTF gewesen, stellte Weikert fest. Nur 286 Radsportler machten sich von Bad Salzdetfurth aus auf den Weg. Ein Grund sei der ungünstige Termin gewesen – der 13. Mai 2018 war Muttertag. Zudem fand eine Konkurrenz-Veranstaltung statt. Ähnliches galt für den Rookies-Cup. Einige Vereine sagten kurzfristig ihr Kommen ab, so dass im Juni 2018 ingesamt zu wenig Jugendliche im Bike-Park gestartet waren.  

Weitere Themen

  • die Mitgliederzahl liegt konstant beim 160 – Austritte und Neueintritte halten sich die Waage.
  • die Sponsoren halten dem Klub die Treue. Drei Verträge wurden verlängert. Partner sind die EVI-Energiewerke, die Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine, Metallbau Olaf Molsen, der REWE Sercan Övüc Bad Salzdetfurth, Heizung, Sanitär und Lüftung Ankenbrand, Schnellmacher, Bike Components und Customer Cycles Rehbein.

Bisher geplante Veranstaltungen für 2019

  • die RTF findet diesmal am 23. Juni statt. Erstmals wird dabei ein Marathon über 200 Kilometer angeboten. Damit soll die Teilnehmer-Zahl erhöht werden. Diese ganz lange Strecke zieht in der Regel ein spezielles Fahrer-Klientel an, das sich vorher anmelden muss und dann auch auf jeden Fall an den Start geht. Derartige RTF-Marathons werden eher selten angeboten. Auch neu: Start- und Zielbereich ist am Sportpark Wehrstedt.
  • der Rookies-Cup kommt erneut nach Bad Salzdetfurth – der Termin ist noch unklar (möglicherweise der 14. April, 28. April oder der 19. Mai). Allerdings wird diesmal auf ein flankierendes Erwachsenen-Rennen verzichtet.
  • Wochenend-Trainingscamp für Kinder im Herbst. Ziel: Kinder und Jugendliche für den Verein gewinnen. 
  • Winterwanderung am 17. Januar – mit anschließendem Grillen in der Grillhütte am Bike-Park.
  • Tag des Mountainbikes in verschiedenen Gemeinden am 13. August.
  • Saisonabschluss am 3. Oktober.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.