Radmarathon-Cup Deutschland: Fünf weitere Rennen

Es tut sich was in der Radmarathon-Szene. Der BDR hat die Anzahl der Veranstaltungen im Rahmen des Radmarathon-Cup noch einmal um fünf auf nunmehr 21 Veranstaltungen erhöht, die fast über das gesamte Bundesgebiet verteilt sind. Damit gewinnt der Breitensport weiter an Bedeutung.

Dazu Bernd Schmidt,  aus der Kommission Breitensport beim BDR:

Marathonfahrer freuen sich auf die Zukunft

Für die Freunde der langen Strecken hat der BDR Bund Deutscher Radfahrer ein besonderes Angebot: Den BDR Radmarathon-Cup Deutschland und ab 2017 den BDR Country-Cup Deutschland. Den Langstrecken-Klassiker Radmarathon-Cup gibt es bereits seit 1990, damals noch als Super-Cup tituliert. Der Radmarathon ist die Königsklasse für ausdauerstarke Radsport-Fans. Als Radmarathon bezeichnet man Strecken über 200 km, die topographisch bedingt auch sehr anspruchsvoll sein können. Für die Saison 2016 gibt es eine neue Strategie. BDR Vizepräsident Peter Koch ist sicher, dass der BDR Radmarathon-Cup dadurch noch interessanter wird. „Wir haben die Zahl der Veranstaltungen erhöht und die Anforderungen für das Finisher-Trikot gesenkt. So sind die Veranstaltungen schneller zuerreichen und der zeitliche Aufwand hält sich in Grenzen.“
21 TOP-Veranstaltungen stehen im Angebot, die regional ausgewogen über das Bundesgebiet verteilt und von den Landesverbänden mit dem Prädikat „besonders empfehlenswert“ ausgezeichnet sind. Dazu gehören Klassiker wie der Rhön-Radmarathon in Bimbach, der zu Pfingsten tausende Radfahrer anzieht, der flache Bremer Roland Radmarathon oder der symbadische Radmarathon der TG Altdorf im Schwarzwald. Erstmalig engagieren sich z.B. der RSC Wunstorf mit dem Steinhuder Meer-Weserbergland-Radmarathon und der Radsportbezirk Mittelrhein Süd, deren Radmarathon im Rahmen des BDR Bundes-Radsport-Treffens ausgerichtet wird. Letzte Veranstaltung ist der „Almabtrieb“ am 3. Oktober bei Kiel, der die Radmarathonfahrer symbolisch in ihr Winterquartier begleitet. Die Aufzählung könnte beliebig fortgesetzt werden, jeder Radmarathon hat seinen persönlichen Reiz und repräsentiert das Beste einer Region.

Grafik RMCD 2016 C
Um das begehrte und exclusive Finisher-Trikot zu erhalten, müssen 5 dieser 21 Radmarathons erfolgreich abgeschlossen werden. Das Trikot ist übrigens kostenlos, wenn man sich beim BDR als Serienfahrer registrieren lässt. Pünktlich zum Weihnachtsfest wurden die Finisher-Trikots an die erfolgreichen Radmarathonfahrer des letzten Jahres verschickt.

2015 RMCD Trikot Groß 

2015 waren 16 Radmarathons im Angebot, wovon 6 für das Trikot zu absolvieren waren. Bruno Nettesheim, BDR Referent Breitensport, freute sich über die gestiegene Anzahl der Finisher und Aktiven. „Wir konnten annähernd 200 Marathonis mit dem Trikot auszeichnen, insgesamt bei unseren 16 Veranstaltungen an die 20.000 Radsportler begrüßen.“

Alle Infos auf 
http://breitensport.rad-net.de/breitensportarten/radmarathon-cup.html

Wer Lust bekommen hat, hier die Liste der Veranstalter:  RMCD2016 – Termine + Ausrichter 21 (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.