Kopfsprung ins kalte Wasser

Unser Jugendfahrer Christoph hat sich das Ende der Osterferien mit einer Premiere versüßt. In seiner ersten Lizenzsaison hat er gleich den Sprung ins kalte Wasser gewagt und nimmt in der Altersklasse U17 an den Rennen der MTB – Nachwuchsbundesliga teil. Start war im Januar beim BDR in Frankfurt mit der Athletikprüfung. Und nun stand die Feuertaufe mit dem Rennen in Hausach im Schwarzwald an.

Im Unterschied zu den bisher von Christoph bestrittenen Rennen bestehen die Rennwochenenden der Nachwuchsbundesliga regelmäßig aus zwei Modulen – einem Technikmodul (Slalom, Trial oder Sprint) am Sonnabend und dem XCO-Modul am Sonntag.

 

In  Hausach stand am Samstag das Slalommodul auf dem Rennplan, mit dem Christoph gut zurecht gekommen ist. Das hat bei seinem ersten Start in der Nachwuchsbundesliga für den 65. Platz von 80 Fahrern im Slalom gereicht!

Auch das XCO –  Rennen am Sonntagvormittag ist im  Ganzen für Christoph ganz gut verlaufen. Direkt nach dem Startschuss gab es im Fahrerfeld einen Sturz, den Christoph aber ausweichen konnte. Allerdings führte die Strecke nach ca. 500m direkt auf einen Trail der die Wirkung eines Flaschenhalses hatte. Die Folge war ein Stau und auf dem Trail ging es dann für den hinteren Teil des Starterfeldes zunächst einmal nur in Schrittgeschwindigkeit voran.  Dabei ist Christoph wegen der geringen Geschwindigkeit an einer Wurzel ist Christoph hängen geblieben und wurde bis ans Ende des Starterfeld durchgereicht. Er konnte sich jedoch in Folge wieder um 6 Plätze vorkämpfen. Dadurch hatte er aber zu viel Zeit verloren, so dass er nach vier von fünf zu absolvierenden Runden von den führenden Fahrerern überrundet, und von der Rennleitung aus dem Rennen genommen wurde! hrern in der 4. Runde überrundet wurde. Am Ende hat es in dem Rennen auf einer technisch sehr anspruchsvollen Strecke für Platz 70 von 76 Startern gereicht.

Am Ende des Tages hat Christoph viele Erfahrungen mitgenommen und andere Fahrer aus anderen Vereinen kennengelernt. Am 13. und 15.5. steht dann das nächste Rennen an. Diesmal geht es nach Gedern in Hessen. Dort warten dann die Module Trial und XCO auf die Starter.

Weiter so Christoph!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.