Update zur RTF: Veränderte Strecke wegen des Unwetters

Wegen des Himmelfahrts-Unwetters muss die Streckenführung für unsere Radtourenfahrt (RTF) 2018 am Sonntag, 13. Mai, geändert werden. Definitiv findet die RTF aber statt. Derzeit sind Helfer dabei, die verschiedenen Strecken zu beschildern. Und die Meteorologen sagen für Sonntag gutes Wetter voraus.

Hier nun das Update in Sachen Streckenführung:

Durch die Veränderungen verlängert sich die 122-Kilometer-Strecke bei der RTF auf 135 Kilometer. Die Straße an der Innerstetalsperre ist gesperrt – trotz der Sperrung können die RTF-Teilnehmer die Straße aber bis zum Radweg Innerste-Staudamm weiternutzen. Dann wechseln sie auf besagten Radweg. Weiter geht es auf dem Radweg bis Lautenthal, danach ist die Straße wieder befahrbar. (*1 – Siehe unten)

Von der Straße am Wildemann erreichen die Fahrer die B242. Es geht vorbei an Bad Grund, anschließend nehmen alle den Abzweig nach Münchehof. In Münchehof führt die Strecke zunächst Richtung Seesen, sie zweigt dann nach Kirchberg ab, und von Kirchberg aus geht es erneut Richtung Seesen weiter.

Kurz vor Seesen biegen die Fahrer nach Engelade ab, dann fahren sie Richtung Bilderlahe. Anschließend geht es auf der gewohnten (regulären) Strecke weiter. Durch diese Umleitung wird aus der 122-Kilometer- eine 135-Kilometer-Runde.

Auch auf der 165-Kilometer-RTF-Strecke gibt es wegen des Himmelfahrtsunwetters Veränderungen: Sie führt nicht auf der Straße an der Innterstalsperre entlang, sondern wird wie die 122 (bzw. 135-)-Kilometer-Runde über Bad Grund umgeleitet.

Die Kontrollstelle Sternplatz muss deshalb in diesem Jahr zum Taternplatz verlegt werden. Und übrigens: Teilweise sind die Straßen im Harz noch verunreinigt. Also Vorsicht, liebe RTF-Gemeinde!

Dieser Artikel wird im Laufe des Tages ständig aktualisiert – falls es noch weitere Veränderungen in Sachen Streckenführung geben sollte.


*1

  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.