EBM Seiffen – der Sonntag

…das diesjährige EBM – Motto hieß “Gänsehaut” und diese konnte man auch bekommen! Nach zwei herrlichen Sonnentagen öffnete pünktlich zum Start bei 12 Grad der Himmel seine Schleusen und es gab über die komplette Rennlänge einen gleichmäßigen Landregen, der uns den Seiffener Grund formte.

Zum EBM waren auf der Mitteldistanz Marvin, Danny, Jannik und Stefan gemeldet. Der Elite Block mit Marvin startete um 8.30 Uhr, gefolgt vom Hauptfeld, das in 5er Gruppen mit jeweils 30 Sekunden Abstand startete, was dazu führte, das einem nie so richtig klar war, an welcher Position man sich gerade befand. Das bedeutete für mich das Rennen ab der Startphase druckvoll anzugehen. Durch den inzwischen 6. Start in Seiffen war mir aber bewusst, dass am Ende immer noch das steilste Teilstück mit dem Alp de Wettin wartet, welches gerne auch mal den ein oder anderen Krampf hervorruft. Die Trails und Waldwege glichen eher Bachläufen und Schlammbädern – in Kurbädern mit Kosten verbunden, in Seiffen heute gratis. Das kostenlose Schlammbad forderte auch unseren mitgereisten Fans alles ab, so hieß es “wo ist er denn” ? Unifarben war an diesem Tag sehr angesagt.

Trotzdem konnten wir, wie in Seiffen üblich, zu jeder Zeit auf eine lautstarke Unterstützung von unseren mitgereisten Fans und allen Zuschauern bauen. Mir kam das Wetter an diesem Tag sehr entgegen, zwingend nötig war natürlich immer das Reinigen von Schaltwerk und Brille, ein gelegentlicher Blindflug konnte aber nicht immer verhindert werden. Ab der zweiten Runde kam mir schon einmal der Gedanke “läuft heute”! Das es dann aber zum 2. Platz in meiner Ak und 49. gesamt reichte hatte ich nicht gerechnet.

Marvin haute richtig einen in den Seiffener Grund und wurde 2. seiner Ak , damit erreichte er in der Gesamtwertung Herren sogar den 3. Platz.

Danny und Jannik wurden Opfer der Wetterkapriolen und schieden leider aus. Eines steht aber am Ende für uns immer fest, wir sind nächstes Jahr beim EBM sicher wieder dabei, besonders zum 30. Jubiläum.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.