40. Panther-Cross Serie – 1. Lauf in Lehndorf

Endlich geht es wieder los, zwei Jahre mussten wir Corona bedingt warten – wir schreiben hier vom ersten Lauf der 40. Panther Cross-Serie in Braunschweig Lehndorf. Ja, richtig, seit 41 Jahren gibt es die Serie, aber 2020 fiel sie erstmals aus, somit in diesem Jahr zum 40. Mal.

Die Serie begründet sich auf einen alten Fahrradclub und Fahrradhersteller aus Braunschweig und wird heute immer noch von der Familie Berger und Freunden, als auch dem RSV Braunschweig v. 1923 ausgerichtet. Insgesamt werden drei Rennen gefahren, diese an den Lokationen Lehndorf, Harxbüttel und Didderse.

Beim heutigen Rennen in Lehndorf ging es über einen eigentlich flachen Waldkurs, der es aber in sich hat. Über die Jahre haben sich dort Trails ausgebildet, diese führen durch große Kuhlen und steile, tiefe Bombentrichter aus dem 2. Weltkrieg, welche technisch nicht einfach zu durchfahren sind. Insgesamt eine anspruchsvolle, kurvige und schnelle Strecke, die den Fahrern vieles abverlangt.

Um das Rennen darzustellen, hat sich der Veranstalter wie immer sehr viel Mühe gegeben die behördlichen Auflagen und die Corona-Vorgaben zu erfüllen – das Wetter passte auch, die Sonne schien und es war trocken, somit alles perfekt!

Aus unserem Club starteten Jan und Tim in der U17 zusammen mit Maik und Guido in der Masters 3. Am Ende reichte es für Jan zu einem 2. und für Tim zu einem 3. Platz in der U17.

Guido belegte im Ziel Platz 6, Maik wurde für seine Mühen mit dem 12. Platz bei Masters 3 belohnt.

In der Elite-Klasse konnten Marvin, Paul und Marco zeigen, wo der aktuelle Trainingsstand ist. Marvin durfte sich im Ziel über einen 2. Platz freuen, Marco kam auf Platz 10 über die Linie und Paul wegen technischer Probleme ein DNF.

Patrick Ü18 und Christian Masters 2 traten leider noch nicht an.

Insgesamt wieder einmal eine gelungene Veranstaltung mit hohem Spassfaktor und spannenden Rennen – wir freuen uns auf den 2. Lauf in Harxbüttel am 20.11.2021.

Text: Dirk Steinkraus
Fotos: Dirk Steinkraus & Christian Pajung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.