Ein Renntag nur für die Nachwuchsklassen – klasse!

Im Rahmen des Harz-Cups wird in Clausthal ein zweitägiges Event für den gemeinen MTB´ler geboten. Am ersten Tag sind die Kinder/Schüler die Herrscher der MTB Trails und am zweiten Tag  messen sich die Jugendlichen / Erwachsenen auf den langen Strecken.

Dieses Jahr spielte das Wetter mit, es regnete nicht, die Strecke war trocken und die Luft mit 14°C angenehm temperiert, teilweise schaute sogar die Sonne durch. Bei den Kinder/Schüler-Rennen (U7-U15) waren von BSBS Ben (U9) und Tim Vorberg (U13) vertreten.

Für Ben ging es auf eine 3,6 km lange flowige Strecke mit ein paar Herausforderungen, insbesondere waren dies Tannenzapfen in den Trailanstiegen – insgesamt lt. seiner Aussage, eine tolle Strecke mit viel Spass und Speed. Nach dem Start konnte sich Ben den 2. Platz erfahren und bis ins Ziel sichern.

Für Tim war es eine etwas größere Herausforderung über eine 5,6km lange flowige und schnelle Strecke u.a. mit Wurzeltrails, einer heftigen Schlammkuhle und anschließendem steilen Gegenanstieg. Insgesamt standen 17 gleichaltrige MTB´ler an der Startlinie und warteten unruhig auf das Startsignal.

Mit dem Start schoss der gesamte Pulk nach vorn los und bog nach 20m  in die erste enge  Rechtskurve ein. Hier wurden die Plätze vorsortiert und verteilt, Tim kam an 2. Stelle liegend dort wieder heraus und konzentrierte sich auf den Führenden. Diesem konnte er nach der Hälfte der Strecke einholen und zum Überholen ansetzen, leider merke dieser den Versuch und zog an. So ging es dann bis zum rutschigen Zielhanganstieg, in dem Tim nochmal mit einer letzten Attacke versuchte an dem Führenden vorbei zu ziehen.

Leider klappte es auch dieses Mal nicht und Tim durfte sich über einen sehr guten 2. Platz bei wirklich starker Konkurrenz freuen  – zum Führenden fehlte letztendlich eine Radlänge.

Grundsätzlich eine toll organisierte familiäre Veranstaltung mit ansprechender Beteiligung  und sehr schöner Lokation – ein wenig mehr Teilnehmer dürfen es durchaus sein.

Text/Bilder: Dirk Steinkraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.