Wir sind dann mal “klettern”

Die Coronakrise hat uns und unseren so geliebten Sport weiterhin fest im Griff. Die Rennen fallen aus, “normaler” Trainingsbetrieb ist in dieser Zeit nicht möglich.

Was kann man also tun, damit die Zeit, die man ins Training investiert, auch dieses Jahr noch einen Sinn hat?

Man sucht sich Herausforderungen. Die einen erstellen sich Segmente auf Strava und jagen im Einzelfahrmodus die Berge hoch. Christian und ich sind auf die Idee gekommen, das zur Zeit so geliebte Everesting in Angriff zu nehmen. Hier gilt es durch mehrmals befahren eines Anstiegs auf die Höhe von 8848m und damit auf die Höhe des Mt. Everest zukommen. Heißt für uns im konkreten: Ca. 25 mal von Söhre aus auf den Tosmar, runter Richtung Sportplatz nach Diekholzen, umdrehen und wieder zurück.

Das Ganze soll Pfingstsonntag den 31.05.20 stattfinden. Über mentale Unterstützung bei unserem Vorhaben würden wir uns freuen. Selbstverständlich unter Einhaltung der bekannten Regeln!!! Kommt alleine oder zu zweit und fahrt mit uns den Anstieg hoch. Wir werden auf Grund verschiedener Geschwindigkeiten allein unterwegs sein, also falls ihr uns unterstützen wollt und zu zweit kommt, dann teilt euch auf.

Text und Bilder: Marco Klages

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.