Ein ganz normales Wochenende im November…

Freitag, 19:00 Uhr
Sporthalle Wesseln, Athletiktraining. Nicht, dass es für einen Freitag Abend keine besseren Pläne
gäbe, aber das ist nun mal unsere Trainingszeit in der Sporthalle.
Morgen ist Cyclorossrennen angesagt – also lasst uns das Athletiktraining etwas lockerer angehen…
Das obligatorische Ballspiel zu Beginn lässt den Schweiß schon mal üppig fließen (locker hatte ich
ja gesagt).
Zur Kräftigung der Rumpfmuskulatur lass ich die Jungs, oder besser die Männer heute die Vorzüge
des Pezziballs spüren. Wie gesagt, locker 🙂
Zum Abschluss etwas Beweglichkeit und ein paar wärmende Worte für die Starter beim morgigen
CX-Rennen.


Samstag, 10:30 Uhr
Braunschweig-Harxbüttel, irgendwo am Waldrand. Der 2. Lauf der Panther-Cross-Serie liegt an.
Startnummer abholen, die große Crossfamilie begrüßen, warm fahren.
Erstes Rennen, Masters 3 und U 17. Ich stehe mit Guido und Olaf und 30 weiteren Herren im
gesetzten Alter an der Startlinie.
Ein Pfiff und ab geht`s für 40 Minuten auf den flotten Rundkurs mit 2 sandigen Abschnitten. 40
Minuten nur treten, nicht denken. Keine Pause, keine Erholung – einfach Vollgas!
Olaf siegt, Guido auf Platz 7, ich quäle mich auf 15. Naja, ein Punkt für die Gesamtwertung.
Eine Minute nach uns gestartet sind die Jungs U 17. Unser Jan Martin überholt mich im zweiten
Renndrittel und holt sich den Sieg. Saustark! Tim wird heute fünfter.
Eine Stunde später stellt sich Christian bei den Masters 2 tapfer an den Start. Christian erreicht das
Ziel, welches er sich für heute gesteckt hat ganz souverän.
Das letzte Rennen des Tages: Männer Elite. Marvin am Start. Marvin hat richtig Zug auf der Kette
heute. Alles passt. Ungefährdet holt er sich den Sieg und auch die Führung in der Gesamtwertung.
Sauber, Marvin. Das Athletiktraining gestern war genau richtig 😉


Sonntag Morgen
Ganz schön trüb draußen. November eben. Macht nichts, wir sind ja radverrückt. Die Beine doch
ziemlich lahm von gestern. Frühstück, Flasche füllen, Wetterradar checken und hoffentlich die
richtige Kleidung gewählt. Eine Grundlageneinheit mit den Jungs auf der Straße. Heute aber
wirklich locker, sage ich. Das geht auch fast immer gut so. Ach ja, da war ja was mit der
Klamottenwahl. Natürlich nehmen wir einen richtig ekligen Guss mit. Das Wasser sammelt sich in
den Schuhen. Trotzdem 3 schöne Stunden mit den anderen Verrückten.
Ein ganz normales Wochenende im November halt…

 

 

Text und Bilder: Maik Hoyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.